Schuhmarkt

Artioli: Schutzzölle haben keine Priorität

Die italienische Schuhindustrie schreitet in ihrem Restrukturierungsprozess voran. Ursprungsbezeichnung sind wichtiger als Schutzzölle. 02/08 Thesy Kness-Bastaroli

Die italienische Schuhindustrie schreitet in ihrem Restrukturierungsprozess voran. Ursprungsbezeichnung sind wichtiger als Schutzzölle.

Der Präsident des italienischen Schuhherstellerverbandes Anci,Vito Artioli, erklärte zum Jahresende 2007, er bestehe nicht mehr auf der Fortsetzung der EU-Schutzzölle auf Lederschuhe. Der jahrelange Kampf gegen Billig-Schuhimporte aus der VR China und die Einführung der Schutzzölle haben sich laut Artioli zwar positiv auf den Branchenaußenhandel ausgewirkt, doch hätten die Zölle in dem inzwischen veränderten Panorama keine Priorität mehr.

Artioli bestätigte, dass zahlreiche italienische Branchenunternehmen mittels ihrer Internationalisierung, Diversifizierung und Spezialisierung auf das mittlere bis obere Preissegment ihre Sanierung abgeschlossen hätten. Nun drängten sie, unterstützt von den verschiedensten Fachverbänden, auf die Einführung von Ursprungsbezeichnungen. Das Geschäftsklima in der Branche ist noch von Vorsicht geprägt. Die wenig stabile innenpolitische Situation, Sorgen über weitere Korrekturen an der Rohstofffront und die Wachstumsverlangsamung der Weltkonjunktur haben zu einer allgemeinen Verunsicherung geführt.

Der Außenhandelsüberschuss hat in den ersten acht Monaten 2007 erstmals wieder zugenommen und lag mit 2,5 Mrd. Euro um 8% über dem Vorjahresvergleich. Branchenkenner erwarten einen Überschuss von 3,5 Mrd. Euro (2006: 3,2 Mrd. Euro) für 2007. Erstmals seit Jahren haben die italienischen Schuhhersteller auch ihre Preise erhöht: Um 6,6% im Ausland und um knapp 3% im Inland. Erstmals seit Jahren haben sich auch die Exporte nach Deutschland (3,6 %) erhöht.

02/08 Thesy Kness-Bastaroli

Verwandte Themen
v.l.: Christof Bär, Winfrid Kretschmann, Rafael Mora Garcia, Catherine Kern und Sebastian Bär
Kretschmann besuchte Bär in Bietigheim weiter
v.l.: Enrica Arena (Mitbegründerin Orange Fiber), Hilke Patzwall (CSR-Managerin Vaude), Chiara Campione (Corporate Strategist Greenpeace), Orsola De Castro (Gründerin und Creative Director Fashion Revolution), Eliina Birkberg (Gründerin Nudie Jeans), Pola
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Das Marshall-Haus in Nachbarschaft zur Panorama wird ab Januar das neue Domizil der Selvegde Run. Bild: Mila Hacke
Selvedge Run zieht um weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Vorstandsvorsitzender Günter Althaus schwört seine Mitarbeiter auf die strategischen Themen der Zukunft ein. Bild: ANWR Group
Strategietag der ANWR Group weiter
Schuhfachschule unverzichtbar weiter