Schuhmarkt

Italien punktet mit Showroom

Der italienische Schuhherstellerverband Anci will das in Russland erfolgreiche Marketingkonzept auch auf andere Länder übertragen. 15/06 Thesy Kness-Bastaroli

Als federführendes Marketing-Beispiel erwies sich der Showroom, den 15 italienische Schuhunternehmen gemeinsam im April 2006 in Moskau eröffneten, berichtete Anci-Präsident Rossano Soldini auf der Hauptversammlung des Schuhherstellerverbandes in Mailand.

Drei Regionen (Toskana, Marche und Apulien) sind hier vertreten. Das Geschäft im Zentrum Moskaus wird gemeinsam mit einem russischen Partner geführt. Es handelt sich weltweit um die erste entsprechende Initiative eines Fachverbandes, der Schuhherstellern mit unbekannten Markennamen die Gelegenheit gibt, im Ausland Fuß zu fassen, erklärte Soldini stolz den Marketingerfolg.

Das Beispiel Moskau soll innerhalb eines Jahres in anderen Ländern „mit hohem Wachstumspotenzial“ wiederholt werden. Möglicherweise werden die Regionen und das Außenhandelsinstitut ICE die Initiative unterstützen. ICE unterstützt bereits zahlreiche Anci-Initiativen, wie etwa die Schuhmesse Anteprima in Tokyo (24. – 26.Juli), einen Workshop Anfang August in Las Vegas, die Messe China Shoes vom 9. bis 11.Oktober in Peking, je einen Workshop im November in Kasachstan, in der Ukraine, in Dubai, Indien und in der Türkei.

Zur Diskussion steht in den kommenden zwölf Monaten die Eröffnung von kollektiven „nobrand“ Schauräumen in Indien, der VR China und Südafrika. Aber auch in europäischen Ländern soll die Initiative wiederholt werden. Schließlich verwies Soldini noch auf den Erfolg der Werbekampagne „I love Italian shoes“, die nach vier Saisonen zu einer merklichen Zunahme der Nachfrage nach „Schuhen made in Italy“ geführt habe. 15/06 Thesy Kness-Bastaroli

Verwandte Themen
Foto: Change Your Shoes/Stella Haller
„Change Your Shoes" kritisiert indische Gerbereien weiter
v.l.: Andreas Wortmann, Kresimir Zovak, Patrick Röseler und Maximilian Müller
Veränderungen in den Vorständen der Ara-Gruppe weiter
Foto: ILM
ILM bleibt stabil auf hohem Niveau weiter
Der HDS/L ruft wieder zur Teilnahme am Junior Award auf. Foto: HDS/L
Ausschreibung für HDS/L Junior Award 2018 läuft weiter
Der Cads-Vorstand von links nach rechts: Holger Schäfer/Ara Shoes AG, Michael Tackenberg/Gabor Shoes AG, Andreas Tepest/Deichmann SE, Christian Ludy/Lowa Sportschuhe GmbH, Sven Reimers/Lloyd Shoes GmbH, Dr. Siegfried Schwarzer/Hamm Reno Group GmbH.
Cads wird eingetragener Verein weiter
Camel Active Vertrieb Niederlande
Camel Active stellt sich in den Niederlanden neu auf weiter