Schuhmarkt

El Naturalista eröffnet in Berlin ersten Europa-Store

Auf den Spuren der Natur bewegt sich El Naturalista. In Berlin wurde jüngst der erste Europa-Store eröffnet. Je Kontinent ist zunächst ein Flag-Ship-Store geplant.11.05.06 Stephan Kühmayer

Berlin-Mitte, Neue Schönhauser Straße 16, so lautet die neue Hausnummer der spanischen Schuhmarke El Naturalista in Deutschland.

Der erste Europa-Store des jungen Unternehmens mit Sitz in Pamplona wurde am Abend des 4. Mai 2006 mit einer typischen Fiesta feierlich eröffnet. Das Geschäft im Herzen der aufstrebenden Berliner Boutiquenszene, das in Kooperation mit dem mittelständischen Einzelhandelsbetrieb Scandalo verwirklicht wurde, ist ein Spiegelbild der El Naturalista-Philosophie. Viel Holz und Licht, sowie natürliche Materialien wie Bast, Leder, Steine und Wasser kennzeichnen das Interieur. Auf diese Weise soll der Einklang von Mensch und Natur dargestellt werden.

Die Naturalista-Familie, deren Markenzeichen übrigens ein grüner Frosch ist, präsentiert seinen Käufern junges, bequemes Schuhwerk, das durch ein sehr individuelles Design nicht auf modische Aspekte verzichtet. Hauptsächliche Zielgruppe sind umweltbewusste Frauen und Männer im Alter zwischen 25 und 45 Jahren. Einer der bekanntesten Naturalista-Fans ist der deutsche Schauspieler Peter Lohmeyer („Das Wunder von Bern“).

Für Firmengründer und Generalmanager Pablo de la Pena ist der neue Shop ein Meilenstein auf dem Weg zu einer globalen Marke. Auf jedem der fünf Kontinente wolle man zunächst einen Flagshipstore einrichten. Das Berliner Geschäft ist nach Taipeh (Taiwan) das zweite dieser Art und das erste in Europa. Deutschland besitzt für de la Pena eine herausragende Stellung. „Wir haben das Gefühl“, so der Generalmanager wörtlich, „dass in Deutschland die Konsumenten sehr viel mehr Wert auf ein soziales und umweltfreundliches Gewissen, besonders bei Firmen, legen“.

Außerdem sei hierzulande, so de la Pena weiter, der Komfort der Schuhe, eines der entscheidenden Verkaufsargumente der Marke mit dem Frosch, sehr wichtig. El Naturalista ist gegenwärtig weltweit in 34 Ländern vertreten. Der größte Markt sind die USA mit einem Anteil von 25 Prozent. Im Jahr 2005 betrug der Umsatz 4,6 Mio. Euro, für 2006 ist eine Verdoppelung prognostiziert. 11.05.06 Stephan Kühmayer

Verwandte Themen
Screenshot: www.bally.com.de/
Bally soll verkauft werden weiter
Sabu-Plattform erhält Stärkung durch Marketing weiter
Noch modischer und ab jetzt auch zum Vorordern: Camel active Bags. Bild: Camel active
Neue Taktung für Camel active Bags weiter
Die Handelskammer Chinas präsentiert unter anderen die zwei prominenten Schuhanbieter sheme und Kangnai.
Chinesische Handelskammer lädt ein zur Information weiter
Lloyd Concept Store Düsseldorf Kö Galerie Umbau
Düsseldorfer Lloyd Store in neuem Look weiter
CCC Filiale Kroatien Umsatz
CCC steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2017 weiter