Schuhmarkt

Die Türkische Trendfarbe ist Schwarz

Die türkische Schuhkollektion für Herbst/Winter 2006/07 wird farbig ruhig. An Formen und Verzierungen sparen die Schuhhersteller allerdings nicht. 06/06 Fred Schütz

Black is back lautete das diesjährige Motto der türkischen Schuhaussteller auf der GDS. 17 Anbieter präsentierten auf über 600 Quadratmetern Modisches in der Trendfarbe Schwarz. Statt auf schrille Farben setzen die Schuhersteller für die Herbst/Winterkollektion 2006/07 auf handwerkliche Dekorationen, Applikationen und Muster. Das türkische Angebot auf der GDS reichte von leichten Slippern bis hin zu trendigen Fashionpumps. Auch mit Schuhen und Stiefeln mit Lederschichtabsätzen, Blockformen, Plateaus und Keilabsätzen waren zahlreiche Stände der türkischen Aussteller bestückt. Eskimoboots, Stiefletten im Rußlandstil und Sling-Pumps mit Schmucksteinen waren hier ebenfalls zu finden. Neben Labels wie Scooter von Macro Ayakkabi oder Ferdini von Ferudun Kundura präsentierten auch die Exklusivmarke Pierre Cardin von Devran Ayakkabi oder das stylische Komfortlabel Ebru Comfort von Zandar ihre neusten Modelle. Mit diesen und andren Marken versucht die türkische Schuhindustrie derzeit, auf den weltweiten Märkten zu punkten. Bereits heute ist die Türkei mit einem Anteil von 1,3 Prozent an der gesamten weltweiten Schuhproduktion der elftgößte Schuhproduzent der Welt. Deutschland ist einer der wichtigsten Export-Märkte für türkische Schuhe: 11 Prozent aller exportierten Schuhe aus der Türkei werden an deutsche Kunden geliefert. 06/06 Fred Schütz

Verwandte Themen
Ringschuh bei Gabor
Ringschuh besucht Gabor weiter
Gesunde Schuhe Müller modernisiert weiter
Ellen und Eberhard Wigner
Blanke-Preis geht an "Erlebe Wigner" weiter
Hans-Jürgen Robers hält seine letzte Rede als AR-Vorsitzender der ANWR Group.
ANWR: Digitalisierung im Mittelpunkt weiter
Michael Romberg gehört nun dem Gesellschafterkreis bei der Wortmann-Tochter Jana shoes an.
Romberg wird Gesellschafter bei Jana weiter
Sabu-Generalversammlung im Radisson Blu Hotel, Hamburg
Sabu auf solider Basis weiter