Schuhmarkt

Chinas Schuhhersteller wehren sich gegen EU

Mehr als 150 chinesische Schuhhersteller haben sich zusammengeschlossen, um gegen die Antidumpingregeln der EU gegen chinesische Lederschuhe vorzugehen. 04.04.06 Peter Skop

Mehr als 150 chinesische Schuhhersteller haben sich zusammengeschlossen, um gegen die Antidumpingregeln der EU gegen chinesische Lederschuhe vorzugehen. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldet, hat die neu gegründete Vereinigung bereits 3 Mio. -Yuan (ca. 300 000 Euro) gesammelt. Mit dem Geld sollen chinesische Anwälte und europäische Wirtschaftsberater bezahlt werden, die Untersuchungen zum Thema führen sollen. Xinhua zitiert Wu Zhenchang, Präsident der Panyu Chuangxin Shoes Group in Guandong, der fürchtet, aus den vorläufigen Maßnahmen der EU könnten dauerhafte werden. Die 19,4 Prozent Zoll könnten Chinas Schuhproduzenten nicht nur schwächen, sondern machten ihnen sogar das Überleben schwer, so Wu. Andere Länder wie Thailand, Malaysia, Osteuropa oder Indien könnten dauerhaft starke Konkurrenten werden. Aus dem Kreis der chinesischen Schuhhersteller ist ein Kreis von 15 Mitgliedsunternehmen gewählt worden, die ein Exekutivkommittee bilden und die nächsten Schritte umsetzen sollen. 04.04.06 Peter Skop

Verwandte Themen
Noch modischer und ab jetzt auch zum Vorordern: Camel active Bags. Bild: Camel active
Neue Taktung für Camel active Bags weiter
Die Handelskammer Chinas präsentiert unter anderen die zwei prominenten Schuhanbieter sheme und Kangnai.
Chinesische Handelskammer lädt ein zur Information weiter
Lloyd Concept Store Düsseldorf Kö Galerie Umbau
Düsseldorfer Lloyd Store in neuem Look weiter
CCC Filiale Kroatien Umsatz
CCC steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2017 weiter
Mexx-Store in Manila. Foto: Wikipedia/Hans Olav Lien
Mexx an RNF Group verkauft weiter
Duisburg Outlet Neinver Krieger Grundstück GmbH
Outlet in Duisburg geplant weiter